Von Online zu Print und zurück

Wie die Fitnesskette Bodystreet mit Inhalten gleich mehrfach punktet

Es begann mit Online-Inhalten zur Neukunden-Akquise. Später entstand daraus das Magazin „Effects“, das sich vor allem an Bestandskunden von Bodystreet richtet – und bei diesen seither super ankommt.
Die langjährige Zusammenarbeit der EMS-Franchisekette und Station 19 mündete neben der erfolgreichen Print-Ausgabe „Effects“ in der Folge einer eines kompletten Webrelaunches nun auch in ein neues digitales Online-Magazin zur Kundenbindung und Leadgenerierung.

Auf die Plätze, fertig, los! – die Anfänge:

Die Zusammenarbeit der EMS-Fitnessstudio-Kette Bodystreet und Station 19 begann 2016 mit der Erstellung eines Online-Contentpools. Auf dessen Inhalte (zeitlose Ratgeber-Stücke ebenso wie aktuelle News-Artikel) konnten die Betreiber der Bodystreet-Studios in Deutschland zugreifen. Sie ließen sich über Social-Media-Kanäle ausspielen oder als Sponsored Posts bewerben. Das Ziel: vor allem neue Interessenten für sich gewinnen. Doch bald wurde klar: Aus den Inhalten lässt sich noch mehr machen. Station 19 konzeptionierte und produzierte das Kundenmagazin „Effects“ und lieferte ein druckfertiges Produkt.

Stillstand ist der Tod – die Neuausrichtung:

Dass wir ein ansprechendes Print-Magazin erstellen können, haben wir über die letzten Jahre bewiesen. Im Herbst 2020 fiel dann die Entscheidung zum Web-Relaunch und zu einem kompletten Backendsystem, um sämtliche Franchiseprozesse betreuen zu können. Durchgeführt wurde der Relaunch CMS-seitig von unserem Partner Interlink in enger Zusammenarbeit mit Station 19. Mit den technischen Neuerungen wurde auch der Neubau einer digitalen Ausgabe der „Effects“ angepackt. Der Contentpool sollte Geschichte werden. Die Inhalte der neuen Effects-Digital – vor allem bestehend aus (Kurz-)Artikeln und Bildergalerien – sollen sich von nun an vor allem an zwei Zielgruppen richten:

          • User, die noch keinerlei Berührung mit EMS (Elektromuskelstimulation) hatten, mit dem Ziel ihnen mögliche Sorgen bezüglich des „Trainings mit dem Strom“ zu nehmen, sie aufzuklären und die Bodystreet-Methode schmackhaft zu machen.
          • Weibliches Publikum, da dieses aus Erfahrung besonders offen für EMS-Training ist. 

Entstanden ist im Frühjahr 2021 „Bodystreet Effects – das digitale Kundenmagazin“ mit den vier Rubriken Gesundheit, EMS-Training, Ernährung und Tipps.

Während online die Inhalte eher allgemeiner gehalten sind (aktuelle sowie zeitlose Lifestyle- und Gesundheitsthemen, die unaufdringlich den Bogen zu EMS und Bodystreet schlagen) und auf das Image des Fitnessanbieters einzahlen und natürlich zur konkreten Leadgenerierung dienen müssen, sollen sich im Print-Magazin vor allem Bestandskunden verstanden fühlen.

Von der Idee zum Heft – der Ablauf:

Für die Umsetzung des gedruckten Kundenmagazins bedarf es eines ausführlichen Feedbacks des Kunden: Welche Wünsche und Zweifel haben die Bodystreet-Mitglieder? Mit welchen Themen wenden sie sich an ihren Trainer und an die Studio-Betreiber? Woran arbeitet Bodystreet selbst aktuell? In welchen Bereichen menschelt es besonders? Auf dieser Basis beginnen wir stets die Themenrecherche und konzeptionierten das neueste Heft: Bestehende Artikel aus dem Digital-Bereich werden überarbeitet und aktualisiert (Stichwort: Synergie!), neue Texte werden geschrieben, aufwendige Reportagen entstehen. Gleichzeitig sollen die Themen dem Heft immer einen roten Faden geben und logisch aufeinander aufbauen.

Up-to-date – der aktuelle Stand:

Die erste Ausgabe der „Effects“ im Winter 2018 wurde von den Mitgliedern der inzwischen über 300 Bodystreet-Studios weltweit so gut angenommen, dass daraus schnell eine echte Marke wurde: Ein halbjährlicher Erscheinungsturnus etablierte sich. Jeweils im Frühling und im Herbst liegt ein neues Heft in den Studios aus. Mit Ausgabe 1/2021 haben wir dem Printprodukt passend zum Bodystreet-Web-Relauch zudem ein sanftes Make-over verpasst, um es Ausgabe für Ausgabe grafisch ein wenig aufzufrischen, magaziniger zu gestalten und somit auch optisch immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Für einen mehrfachen Nutzen der Inhalte ist auch nach dem Neustart weiterhin gesorgt: Die für das Print-Heft erstellten Artikel werden in abgewandelter Form auch auf der Webseite platziert und können perfekt auf diversen Social-Media-Kanälen der Bodystreet-Studios gestreut werden.

Sogar international konnten wir das Magazin mittlerweile etablieren:
Die ins Englische übersetzte „Effects“ ist in den Bodystreet-Studios in Großbritannien verfügbar.

Das Ergebnis:

Ein halbjährlich erscheinendes Print-Magazin und ein hochwertiges digitales Magazin mit viel Mehrwert für den User

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich an:

Julia Schöppner-Fleige

Content Marketing Managerin

Ein so umfangreiches, vielseitiges und vor allem langfristiges Projekt zu betreuen, spornt ganz besonders an. Zumal wir mit unserer Arbeit nicht nur den Kunden, sondern mit ihm auch Hunderte Studiobesitzer und Abertausende Bodystreet-Mitglieder erreichen. Ein echt effektives Workout.

E-Mail:

schoeppner@station19.de

Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Diese werden benutzt um den ordnungsgemäßen Betrieb der Website zu ermöglichen.
Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.