Print-Advertorials

Profil zeigen in der SZ

Unser langjähriger Auftraggeber „Süddeutsche Zeitung“ holte uns bei der Erstellung von Advertorials für mittelständische Unternehmen an Bord. Für Kunden aus unterschiedlichsten Branchen erstellen wir nun regelmäßig Advertorials für die Print-Ausgabe der SZ.

Print-Anzeigen sind, trotz konstant rückläufiger Auflagenzahlen von Zeitungen und Zeitschriften, immer noch ein beliebtes Werbemittel, auf das viele Firmen setzen. Wer allerdings auf mehr als reine Brand-Awareness abzielt – sich zum Beispiel als attraktiver Arbeitgeber positionieren oder sich profilschärfend von seiner Konkurrenz abgrenzen will – kommt mit einer regulären Print-Anzeige meist nicht weit. Die Leser sind einfach zu routiniert darin, klassische Werbung auszublenden.
Einen anderen Weg beschreiten wir deswegen mit der „Süddeutschen Zeitung“: Für die bundesweite Ausgabe erstellen wir Advertorials im Look and Feel der SZ, die mehr als nur Werbung sind. Auf den Seiten sollen Geschichten erzählt werden, die die Leser packen – unabhängig davon, ob sie mit dem Werbekunden vertraut sind.

Die Werbekunden und ihre Anforderungen:

Die Thule Crew wurde im Jahr 2013 gegründet. Die Mitglieder der Gruppe sind allesamt Fans der Thule-Produkte und wollen durch ihr Engagement und ihre Leidenschaft dazu inspirieren, ein aktiveres Leben zu führen.

Thule

Für das schwedische Unternehmen Thule gestalteten wir eine Advertorial-Doppelseite: Die Markenbekanntheit von Thule ist extrem hoch, lässt sich aber in erster Linie an den bekannten Dachboxen und Fahrradanhängern festmachen. Auf der Doppelseite in der „Süddeutschen Zeitung“ überraschten wir den Leser, denn keines der beiden Produkte wurde erwähnt. Stattdessen rückten wir die „Thule Crew“ in den Vordergrund: Menschen, die ihr Leben leidenschaftlich leben – und zwar mit Thule-Produkten. So gewannen wir etwa Ex-Halbmarathon-Meisterin Ingalena Schömburg-Heuck für ein Interview über ihr sportliches Leben mit Kind und Thule-Multisportfahrradanhänger. Und wir porträtierten Apa Sherpa, der mit seiner bergsteigerischen Erfahrung (21 Mount-Everest-Besteigungen!), seinem Knowhow und seiner Inspiration aktiv zur Entwicklungsarbeit der Thule Outdoor-Rucksäcke beiträgt.

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Das Thema „Employer-Branding“ stand im Fokus des Advertorials für das DLR – junge Talente sollten angesprochen und für eine Forschungskarriere begeistert werden. Dafür stellten wir die Vorteile, die das Arbeiten beim DLR mit sich bringt, heraus: Dr. Daniel Leidner vom Institut für Robotik und Mechatronik führte uns durch seinen Arbeitstag, zeigte uns die Weltraum-Roboter, an denen er und sein Team arbeiten, und wie diese auch für ganz irdische Zwecke genutzt werden können, zum Beispiel in der Altenpflege. Sein Fazit: Die kreative Arbeitsatmosphäre, große Freiheiten in der Projektausgestaltung und Flexibilität in der Vereinbarung mit der Familie machen das DLR für ihn zum idealen Arbeitgeber – gerade auch im Vergleich zur Industrie, in die es sonst viele junge Forscher zieht.

Schreiner Group

Obwohl die Schreiner Group über 1.000 Mitarbeiter zählt und Standorte in den USA und China betreibt, gilt das Unternehmen als sogenannter „Hidden Champion“. Dabei produziert das Münchner Familienunternehmen Produkte, mit denen wir alle regelmäßig in Berührung kommen: die TÜV- und Feinstaub-Plaketten, PIN Safes in Briefen von unserer Bank, Needle Traps, die Spritzen nach einer Injektion oder Blutabnahme so absichern, dass sich der Arzt nicht verletzen kann. Mit ihrem Advertorial wollte die Schreiner Group einerseits ihre Bekanntheit erhöhen, andererseits gezielt potenzielle Mitarbeiter für die Bereiche Healthcare und Mobility ansprechen. Unser Weg: Aufzeigen, wie vielfältig und lebensnah die Arbeitsbereiche und Produkte der Schreiner Group sind – und in einem Interview mit Geschäftsführer Roland Schreiner arbeiten wir heraus, wie Kreativität und Erfindergeist den Arbeitsalltag bei der Schreiner Group bestimmen.

Wir erleichtern dem Vertrieb die Arbeit

dummy002
Für den Vertrieb der „Süddeutschen Zeitung“ erstellen wir außerdem Dummys, die potenziellen Werbekunden zeigen sollen, wie ihr eigenes Advertorial aussehen könnte. Ob für die Automobil- und die Lebensmittelbranche oder das verarbeitende Gewerbe: Station 19 erstellt Sales-Dummys, die Kunden jeglicher Branche genau mit ihren aktuellen Themen, Wünschen und Nöten abholen – und dem SZ-Team so den Anzeigen-Vertrieb erleichtern.

Das Ergebnis:

Die Werbekunden der „Süddeutschen Zeitung“ erhalten von uns eine vollumfängliche Betreuung: Wir analysieren die Markenwelt, die Zielgruppen und die Positionierung(en) der Kunden, konzeptionieren mit ihnen ihr Advertorial, erstellen erste Scribbles, recherchieren, führen Interviews, texten und layouten – immer mit dem Haupt-Anliegen des Kunden im Fokus. So entstehen Advertorials, die sich zwar ganz dem Duktus des Kunden anpassen, aber trotzdem ganz neue Akzente setzen.

Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich an:

Julia Schöppner-Fleige

Content Marketing Manager

Sich immer wieder auf neue Branchen, Kunden und Ziele einzustellen sowie Advertorials zu erstellen, die Unternehmen mal aus einem ganz anderen Blickwinkel zeigen – das ist es, was die Zusammenarbeit mit der „Süddeutschen Zeitung“ so spannend macht.

E-Mail:

schoeppner@station19.de

Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Diese werden benutzt um den ordnungsgemäßen Betrieb der Website zu ermöglichen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Diese werden benutzt um den ordnungsgemäßen Betrieb der Website zu ermöglichen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen